Büroumzug von Spehr Umzüge:
Auf diese Leistungen können Sie vertrauen

Sie planen mit Ihrem Unternehmen den Bürostandort zu wechseln, sind aber unsicher, auf welche Details Sie bei einem Büroumzug achten sollten? Als Ihr Partner für gewerbliche Umzüge in Leipzig klärt Spehr Umzüge für Sie sämtliche Fragen rund um das Thema Firmenumzug und überzeugt Sie mit durchdachten Serviceleistungen. Seit mehr als zwanzig Jahren verstehen wir uns darauf, Ihre Umzüge sicher und kompetent durchzuführen und dabei stets Transparenz und Vertrauen walten zu lassen. Unsere ausgebildeten Berufskraftfahrer, Monteure und Möbelpacker agieren zuverlässig und kundenorientiert, sodass Ihrem Büroumzug nichts im Wege steht. Von der professionellen Umzugsplanung, Entrümpelung und Einlagerung über verschiedene Transportarten, Montagen und Transportversicherungen bis hin zum Verpackungsmaterial bieten wir Ihnen ein umfassendes Leistungsspektrum zu Ihrer vollsten Zufriedenheit an.

Eine Checkliste für den Firmenumzug anlegen

Ein Firmenumzug verlangt nach einer umfangreicheren Planung als ein Privatumzug. Eine Checkliste, auf der Sie alle wichtigen Details schriftlich festhalten, ist daher unverzichtbar. Auf dieser tragen Sie monatsweise alle wichtigen Termine ein, um perfekt vorbereitet zu sein und in der entscheidenden Phase den Überblick zu behalten. Gliedern Sie Ihre Liste in insgesamt vier Abschnitte, beginnend sechs Monate vor dem Umzugstermin, und arbeiten Sie sich so schrittweise voran.

Sechs Monate vor dem Büroumzug: Planen

Sechs Monate vor dem Umzugstermin ist es an der Zeit das bestehende Mietverhältnis schriftlich bei Ihrem Vermieter zu kündigen und einen Übergabetermin in den bisher genutzten Büroräumen zu vereinbaren. Auch Ihre Mitarbeiter sollten Sie zu diesem Zeitpunkt informieren und in die Umzugspläne miteinbeziehen. Beauftragen Sie jetzt eine Umzugsfirma wie Spehr Umzüge, welche sich im Bereich der Firmenumzüge auskennt und Ihnen Leistungen wie den Ab- und Aufbau Ihrer Möbel anbietet, notwendige Transportversicherungen ausstellt und das nötige Verpackungsmaterial liefert. Erstellen Sie zudem einen Zeitplan, der logistische Marker hinsichtlich des Einzugs- und Übergabetermins sowie des Auf- und Abbaus beinhaltet. Führen Sie außerdem eine Inventur über sämtliche Lagerbestände und Einrichtungsgegenstände durch.

Drei Monate vor dem Büroumzug: Informieren

Etikettieren Sie alle Einrichtungsgegenstände bezüglich des Arbeitsbereichs, der Etage und der Zimmernummer für eine einwandfreie Zuordnung. Führen Sie eine Datensicherung der Firmendateien durch und versorgen Sie Ihre Mitarbeiter mit genügend Kartons, um Büromaterialien und persönlichen Gegenstände sicher zu verpacken. Kümmern Sie sich nun auch um die Änderung der Adresseinträge in Branchenführern und Telefonverzeichnissen und informieren Sie Behörden wie Versicherungen, Krankenkassen, Banken, Gerichte und das Finanzamt über Ihren bevorstehenden Standortwechsel. Auch Ihr Stromversorger sowie Internet- und Telefonanbieter sollten jetzt informiert werden. Denken Sie auch daran, Ihren Kunden, Geschäftspartnern und Lieferanten den geplanten Umzugstermin und die neuen Kontaktdaten mitzuteilen und stellen Sie für Ihre neue Büroadresse einen Nachsendeantrag bei der Post.

Am Tag des Umzugs: Koordinieren

Kontrollieren Sie am Tag des Umzuges die Transportwege wie das Treppenhaus und die Flure auf etwaige Vorschäden und dokumentieren Sie diese, um späterem Ärger zu entgehen. Behalten Sie den Gesamtablauf im Auge, seien Sie für die Spediteure ansprechbar und agieren Sie vorausschauend. Prüfen Sie abschließend die Stromversorgung in den neuen Räumlichkeiten und stellen Sie sicher, dass alle Möbel und Einrichtungsgegenstände an ihrem gewünschten Platz sind.

Nach dem Firmenumzug: Kontrollieren

Zu guter Letzt steht die Übergabe der alten Büroräume an, inklusive schriftlichem Übergabeprotokoll, welches beide Parteien unterschreiben. Auch das Ablesen von Strom, Gas und Wasser zählt zu Ihren finalen Aufgaben. Richten Sie anschließend die neuen Büroräume ein und überprüfen Sie alles auf seine Vollständigkeit und Unversehrtheit. Ordnen Sie sämtliche Belege, die mit dem Firmenumzug zusammenhängen, um diese später als Betriebsausgaben geltend zu machen. Aktualisieren Sie den Internetauftritt Ihres Unternehmens und feiern Sie mit Ihren Mitarbeitern den gelungenen Einstand in die neuen Büroräume.